Wer spricht nicht gern mit Anderen

Sprachen lernen

In immer mehr Lebensbereichen ist eine sichere Beherrschung von Fremdsprachen ein wichtiger Faktor. Sei es, dass Sie im touristischen Bereich arbeiten, einfach nur wissen wollen, worüber in Ihrem Lieblingssong gesungen wird oder durch soziale Netzwerke Freunde in aller Welt finden. Sprache lernen eröffnet Ihnen nicht nur neues Wissen, sondern auch viele neue Chancen.

Bei der Auswahl Ihrer neuen Sprache sollten Sie verschiedene Aspekte berücksichtigen. Benötigen Sie diese für den Beruf, sollten Sie sicherstellen, dass Sie am Ende ihres Sprachkurses ein offizielles Zertifikat in den Händen halten. Wollen Sie dagegen Ihren Lebenslauf interessanter gestalten, sollten Sie sich an eine eher exotische Sprache heranwagen. Egal ob Sie online Sprachen lernen, mit einem Vokabeltrainer oder in der Sprachschule, eine Schnupperstunde verhilft Ihnen zu einem ersten Eindruck.

Ein weiterer Aspekt ist die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit. Bei online Kursen können Sie sich diese recht flexibel einteilen. Das könnte aber auch von Nachteil sein, da hier der entsprechende Lerndruck fehlt. Hier ist sehr viel Selbstdisziplin gefragt. In Sprachschulen hingegen haben sie feststehende Zeiten und ein vorgegebenes Lernpensum – Hausaufgaben eingeschlossen. Sie lernen mit Gleichgesinnten und können Ihr neues Wissen direkt vor Ort anwenden. Der Nachteil hier – können Sie einmal nicht teilnehmen, staut sich der Lehrstoff. Zudem muss an einer Sprachschule eine Mindestzahl an Stunden belegt werden, um den Kurs erfolgreich abschließen zu können. Bei beiden sollten Sie sich über das Lernpensum informieren.

Ein letzter Aspekt ist der Aufbau Ihres Sprachkurses. Dabei sollten Sie berücksichtigen, welcher Lerntyp Sie sind. Sind Sie jemand, der schon in der Schule das Meiste im Unterricht mitbekommen hat, sind Sie der sogenannte auditive Lerntyp. Hier ist für Sie eine Sprachschule angebracht. Interaktiver Unterricht, Rollenspiele und viele kleine Gespräche geben Ihnen schnell die ersten Lernerfolge. Oder haben Sie schon immer bevorzugt, alles in Büchern nachzulesen. Dann sind Sie eher der visuelle Lerntyp und in einem Online Workshop besser aufgehoben.

Das Wichtigste jedoch ist, Sie haben Lust, etwas Neues zu probieren. Also egal ob Englisch lernen, Spanisch lernen, Italienisch lernen oder Französisch lernen – haben Sie Spaß an Ihrem neuen Hobby. Und wenn Sie Ihren Lieblingsitaliener mit "Buonasera" begrüßen, das Steak im Restaurant "medium rare" bestellen, im Spanienurlaub bei "tortilla" und "cerveza" entspannen oder sich bei der Verkäuferin in der Pâtisserie mit einem "merci beaucoup" bedanken, wird Ihnen immer ein ganz besonders freundliches Lächeln geschenkt werden. Wer eine komplette Sprachreise bucht, der entscheidet sich für die effektivste Variante: zum einen kann man Land, Leute und Sehenswürdigkeiten hautnah erleben und zum anderen kann man kostenlos Sprachen lernen - einfach im Alltag, ganz nebenbei.


Passende Informationen

Sprachreisen - learning by doing

... entsprechende Sprache spricht. Vielleicht müssen auch nur die Englisch Vokabeln aus der Schule reaktiviert werden? Eine Sprachreise bietet die Möglichkeit vorhandene Fremdsprachenkenntnisse aufzufrischen oder auch weiterlesen

Englisch Workshops

... Doch genau dafür gibt es Englisch Workshops. Englisch Workshops sind Intensivkurse, die am Wochenende oder an mehreren Tagen in der Woche weiterlesen